Home

Geschäftsbereiche

Termine
Baumaßnahmen
Satzungen
Formulare
Gebühren
häufige Fragen
Kontakt
Impressum

Willkommen beim Abwasserzweckverband "Oberes Döllnitztal" - Startseite -

Wichtig! Bitte beachten:

Informationen
des AZV"Oberes Döllnitztal" auf
:
www.azvmuegeln.de

oder in den Amtsblättern
der Gemeinde Wermsdorf, der Stadt Mügeln
!



Achtung, Grundstückseigentümer!
haben Sie eine
Rückschlagklappe? Schützen Sie sich gegen eventuellen Rückstau aus dem Kanalnetz. Sie sind für diesen Schutz auf Ihrem Grundstück selbst verantwortlich!
Rückstauhandbuch
von www.aqua-ing.de
ein kostenloser Service der AQUA-Bautechnik GmbH


Überschwemmungen bei Unwetter
Schwere Unwetter mit extrem hohen Niederschlägen treten in den letzten Jahren immer öfter auf. Es kommt im gesamten Bundesgebiet gerade in den Sommermonaten aufgrund von teils extremen Unwettern immer häufiger zu plötzlichen und oft lokal begrenzten Überschwemmungen von kleinen Gewässern und Straßen, wie die aktuellen Pressemeldungen belegen. Für diese Situationen ist kein Kanalnetz ausgelegt. Die Entsorger sind machtlos. Bitte verlieren Sie diesen Umstand nicht aus den Augen, falls auch Sie von einem solchen Ereignis betroffen werden!

FETT & ÖL NICHT ins ABWASSER!
Die Toilette ist kein Mülleimer!

Medikamente, Fett und Essensreste gefährden Abwassereinigung und schädigen die Anlagen.
Das führt zu teueren Reparaturen im Kanalnetz und
Gebührenerhöhungen!!!

mehr...auf feelgreen.de
und
in einem hervorragenden ZDF-Film


Infomaterial zu Rattenvorkommen
allgemein Schwachstellen
Rattenstopp Toilette

Ablassen Swimming Pool - Erlaubnis erforderlich!
nähere Informationen erteilt das LRA Untere Wasserbehörde
- Aktuelles -

Kunden mit Dauerauftrag - Mahnungen vermeiden

Seit 01.04.2017 wurden neue Gebühren eingeführt.
Bitte beachten Sie, dass bei der Bank erteilte Daueraufträge durch Sie selbst an die neue Gebührensituation angepasst werden müssen oder entscheiden Sie sich für eine Einzugsermächtigung. Das entsprechende Formular finden Sie hier.


Neue Gebühren ab 01.04.2017 hier
entsprechende Satzungsänderungen hier


Neue Abwassergebühren ab April 2017 – Solidarisierungseffekte entfallen;
höhere Kosten verteilen sich auf weniger Zahler.

Auf Grundlage des Sächsischen Kommunalabgabengesetzes war der Abwasserzweckverband verpflichtet, nach Ablauf der Kalkulationsperiode von 2011 bis 2016, die bisherigen Gebührensätze nachzukalkulieren und im Prognosezeitraum bis 2021 neu zu ermitteln. Die neuen Gebührensätze wurden durch die Verbandsversammlung des AZV beschlossen und mit den entsprechenden Änderungssatzungen im Mügelner Anzeiger, im Collmboten sowie auf der Internetseite des Verbandes veröffentlicht.

Bei der Nachkalkulation der letzten Gebührenperiode (2011 – 2016) wurde bei fast allen Gebührenarten eine ungünstige Kostenentwicklung festgestellt. Wie überall bedeuten steigende Rohstoff- und Materialpreise auch steigende Betriebsausgaben.

Dennoch bleiben sie Gebühren für zentrale Schmutzwassereinleitung (in eine öffentliche Kläranlage) bei einem Verbrauch von 35 m³/Jahr konstant. Wer mehr verbraucht, zahlt sogar weniger. Während sich die Mengengebühr von 1,47 € auf 1,23 €/ m³ reduzierte, erhöhte sich die Grundgebühr mit 6,00 €/WE/Monat leicht. Dagegen stieg die Gebühr für die Einleitung der Überläufe der Kleinkläranlagen in die Kanalisation von 0,64 €/m³ auf 1,07 € /m³, die Grundgebühr zur Abdeckung der Fixkosten pro Anschluss erhöhte sich auch hier auf 6,00 €/WE/Monat. Dies resultiert aus Investitionen in das veraltete Kanalnetz und dem Rückgang in der Zahl der Gebührenpflichtigen.

Dieselben Gründe forderten auch eine Erhöhung der Gebühr für die Kanalbenutzung der Niederschlagswasseranlagen. Bisher lag diese bei 0,40 € pro m² versiegelter Fläche, zukünftig wird hier eine Gebühr von 0,47 € pro m² erhoben. Denn je mehr Grundstückseigentümer Flächen zur Versickerung auf ihrem Grundstück ausbinden, desto geringer ist auch die Beteiligung an den Kosten der Bewirtschaftung und Erhaltung der Anlagen. Dazu muss jedoch genügend Versickerungsfläche und –fähigkeit vorliegen.

Einen drastischen Anstieg gab es bei den Entsorgungsgebühren für Kleinkläranlagen und abflusslose Gruben. Diese stellen sich ab 01.04.2017 wie folgt dar:

Entsorgung aus vollbiolog. KKA: 58,48 €/m³
Entsorgung aus teilbiolg. KKA: 46,03 €/m³ (bisher 14,72 €/m³)
Entsorgung aus abflusslosen Gruben: 11,48 €/m³ (bisher 11,40 €/m³)

Weil die landwirtschaftliche Entsorgung von Klärschlamm nun gesetzlich verboten ist, diktieren die Energiekonzerne hohe Preise zur Benutzung der Verbrennungsanlagen. Hinzu kommt, dass auch hier die Entsorgung sowohl in Menge als auch Häufigkeit erheblich abnimmt. Denn einerseits sinkt die Zahl der Altanlagen, andererseits entsorgen vollbiologische Anlagen weit weniger Klärschlamm. Zudem schreibt die Kleinkläranlagenverordnung nun die permanente Überwachung der Anlagendaten zu Wartung, Schlammabfuhr, Einhaltung der Grenzwerte sowie eine turnusmäßigen Inaugenscheinnahme der Anlagen vor. Letzteres hat der Verband zur Einsparung von Kosten bereits auf den Fäkalentsorger übertragen.

Im Vergleich zu vielen anderen Verbänden in Sachsen sind die Gebühren aber noch sehr günstig. Einen interessanten Vergleich findet man hier. Ob dieser Trend bis zum Ende der Kalkulationsperiode 2021 gehalten werden kann, bleibt aufgrund der unkalkulierbaren Kostenentwicklung abzuwarten!


Feuchtetücher und Fett bereiten im Verbandsgebiet Probleme

Erklärvideo eines Pumpenherstellers sehr anschaulich!!!



Wichtige Information zur Erhebung der Kleineinleiterabgabe!

 

AZV"Oberes Döllnitztal"
Öffnungszeiten:

Montag & Mittwoch:
geschlossen
nach Vereinbarung

Dienstag:
09:00-12:00 / 14:00-16:30

Donnerstag:
09:00-12:00 / 14:00-18:00

Freitag:
09:00-12:00



Notruf:
03431 655 700
Notfalldienst der OEWA GmbH Döbeln


Aktuelle Warnlage der Unwetterzentrale


umfangreiche Informationen zum Thema KKA
Umrüstung, Wartung, Technik auch auf
www.Klaeranlagen-Vergleich.de
.
Welches System soll ich nehmen?
Kosten und Förderung
Informationen zur Wartung


neue Webseite als Angebot des BDZ e.V.

www.kleinklaeranlagen-markt.de


Antworten auf häufige Fragen zu KKA -
vom Umweltministerium Sachsen für Sie beantwortet

Suchen Sie schnelle Informationen zur KKA Umstellung ? hier entlag...