Home

Geschäftsbereiche

Termine
Baumaßnahmen
Satzungen
Formulare
Gebühren
häufige Fragen
Kontakt
Impressum


Dezentrale Entsorgung
Zentrale Entsorgung
Niederschlagswasser


AZV "Oberes Döllnitztal" - Dezentrale Entsorgung -

Informationen zu den Orts- bzw. Teilortskläranlagen HIER

an dieser Stelle informieren Sie laufend über die geplanten Ortsgruppenlösungen in den dezentral emntsorgten Gebieten.



Beachten Sie die Informationsangebote des BDZ in Leipzig!
Hier können Sie sich vor Ort veschiedene KKA im laufenden Betrieb ansehen ,erklären lassen und weitere Informationen zur Umstellung auf Bio-KKA erhalten


Umstellung privater Abwasserentsorgungsanlagen auf den Stand der Technik bis Ende 2015

KEINE Fördermittel für Kleinkläranlagen / abflusslose Gruben NACH 31.12.2016
Hinweise zum Vollzug der Förderrichtlinie Siedlungswasserwirtschaft (RL SWW/2016)

Übergangsregelung zur RL SWW/2009

Bei Förderung durch Zuschuss wird sowohl am Erstattungsprinzip als auch an der Einreichungsfrist des Antrages bis zum 31. Dezember 2016 bei der SAB festgehalten.

Bei Förderung durch Darlehen gilt, dass die Einreichungsfrist zum 31. Dezember 2016 nur gewahrt ist, wenn bis zum 31. Dezember 2016 der Antrag auf Auszahlung des Darlehens nach Fertigstellung und Inbetriebnahme der Anlage unter Vorlage fälliger Rechnungen bei der SAB eingereicht ist Daraus ergibt sich, dass Darlehensbewilligungen für Vorhaben, die erst nach dem 31. Dezember 2016 fertiggestellt werden, ausgeschlossen sind.

Generell raten wir den Antragstellern dringend zu einer Beschleunigung der noch anstehenden Umrüstungen, da die Förderung an die Fertigstellung/Inbetriebnahme bis spätestens 31. Dezember 2016 gebunden ist.


Sehr umfangreiche Informationen rund um KKA Umstellung mit vielen Bild- und Filmbeispielen finden Sie auf dieser Webseite. Sehr informativ für die Anschaffungs-Entscheidung sowie die weitere Wartung der KKA ist die Rubrik Technik und Wartung. (Diese informative Seite wird freundlicherweise bereitgestellt von klaeranlagen-vergleich.de)

Bau und Abnahme einer biologischen KKA
Bau / Abnahme der Kleinkläranlage.
Der Bauherr plant, kauft und baut die Kleinkläranlagen / Nachrüstsatz.
Die Kleinkläranlagen müssen gemäß der DIN 4261 Teil 2 oder nach DIN EN 12566-3 zugelassen sein und eine entsprechende Bauartzulassung des Deutschen Institutes für Bautechnik (DIBt) besitzen.
Anschließend bestätigt der AZV "Oberes Döllnitztal" die ordnungsgemäße Errichtung der Kleinkläranlage in einem Abnahmeprotokoll.
Der Bauherr bewahrt alle Unterlagen insbesondere Wasserrechtsbescheide, Abnahmeprotokolle und Rechnungsbelege auf und schließt einen Wartungsvertrag mit einer Firma seiner Wahl ab

 

 
Umrüstung KKA / abfl.Grube Beantragung Fördermittel:

Ansprechpartner ist Frau Haubold unter der Telefonnummer:

034362 –238410


Die Förderrichtlinie bzw. die notwendigen Formblätter sind im Internet o. im Büro des AZV "Oberes Döllnitztal" erhältlich.


abwasser-dezentral.de
ein Service des BDZ Leipzig